This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

Dies Das No. 9

Talk von und mit Tuncay Acar und Gästen

 Habibi Kiosk & Livestream
 Admission free
 Habibi Kiosk & Livestream
 Admission free

Immer am dritten Mittwoch im Monat direkt auf muenchner-kammerspiele.de (hier)

Aktualisierung

Programmänderung: Tuncay Acar wird mit Marja Burchard über das Leben und Wirken ihres Vaters Christian Burchard sprechen, der vor 4 Jahren gestorben ist und dessen legendäres Musikprojekt Embryo sie nun weiterführt.

Christian Burchard war ein Münchner Multiinstrumentalist und Komponist. Er spielte Vibraphon, Schlagzeug, Santur und Orgel. Er ging in die Musikgeschichte ein als einer der Pioniere des Ethnojazz und als Gründer und Leiter der Band Embryo.

Burchard erhielt zunächst klassischen Klavierunterricht, bevor er zur Posaune wechselte, um dann den Jazz und das Vibraphon zu entdecken. Er war in den 1960er Jahren zunächst als Jazzmusiker aktiv, gründete das Contemporary Trio mit Dieter Serfas und Edgar Hoffmann und tourte mit Mal Waldron. 1969 wechselte er zum Schlagzeug und gründete mit Edgar Hoffmann die Fusiongruppe Embryo, mit der er zumeist spielte. Gelegentlich trat er auch mit Missus Beastly und Checkpoint Charlie auf. Er galt als einer der Pioniere der sogenannten Weltmusik in Europa. 2008 erhielt er mit seiner Band Embryo den deutschen Weltmusikpreis Ruth beim TFF in Rudolstadt. Mit Okay Temiz, Arto Tunçboyacıyan und Ramesh Shotham trat er unter dem Bandnamen Ethno Leaders auf.
Im Sommer 2016 erlitt Burchard 70-jährig einen Schlaganfall, der seine aktive Musikerlaufbahn beendete. In der Band übernahm daraufhin seine Tochter Marja (* 1985) seine Rolle. Er starb am 17. Januar 2018.

Krankheitsbedingt kann die geplante Veranstaltung mit “Barbra Breeze Anderson - Lyrik in der Partnerstadt” nicht stattfinden.

Tuncay Acar ist Musiker, DJ, Blogger und Kulturschaffender aus München. Er widmet die Gesprächsreihe “Dies Das” individuellen Lebensentwürfen. (, für Menschen) Von Menschen, deren Arbeit außerhalb der öffentlichen Wahrnehmung stattfindet. “Dies Das” sendet Impulse und schafft Bewusstsein für die real existierende Vielfalt abseits der Leitkultur. Und so bleibt die Annäherung an individuelle Lebensformen auch immer individuell: Der Talk beinhaltet zusätzliche Formate wie Radio, Lectures, Performances, Lesungen, Konzerte, Ausstellungen, Screenings, Projektionen und vieles mehr.

Der Link zu Tuncay Acars Blog: www.triptown.de