This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

Habibi Goethe

A performative-international discussion series
By and with the Goethe-Institut

 Habibi Kiosk & Livestream
 Admission free
 Habibi Kiosk & Livestream
 Admission free

Die diesjährige Architekturbiennale und die Programmreihe Performing Architecture des Goethe-Instituts in Venedig bieten Anlass, sich mit einem architektonischen und sozialkritischen Thema auseinander zu setzen.

Zwischen Venedig und München entsteht ein Gespräch, das sich transnationalen rechten Räumen und Netzwerken widmet. Zwischen den beiden Städten soll ein Raum für Begegnungen entstehen, in dem man sich Rechtsextremismus und rechtem Terror gegenüber nicht nur kritisch positioniert, sondern auch die Mechanismen und Wirkweisen beleuchtet und über mögliche Implikationen und Gefahren nachdenkt. Rechte Strukturen existieren nicht nur innerhalb von Landesgrenzen, sondern wirken weit über sie hinaus. Parallel existierende rechtsextreme Milieus treffen und vernetzen sich und bauen ihren Einfluss auch durch den Kauf von Immobilien weiter aus. Wie entsteht und was passiert mit einer rechten Achse oder rechten Strukturen, die durch Immobilienkäufe gefestigt und etabliert werden?

Am 03. November treffen sich Expert*innen und Aktivist*innen aus Wissenschaft, Kunst oder Architektur in Venedig in der Spielstätte “Morion”, um gemeinsam Anhand der Beispiele Italien und Deutschland kritisch zu reflektieren. Während des gesamten Workshop-Tages wird das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven interpretiert. Das freigestaltbare Workshop-Format erlaubt es den Teilnehmer*innen, gemeinsam zu diskutieren und in größeren und kleineren Gruppen zusammenzufinden. Abgerundet wird der Tag durch eine parallel laufende Radiosendung mit live Diskussionsrunden, Mitschnitten aus dem Workshop, und einem Beitrag von Radio Papesse aus Florenz. Am Abend mündet der intensive Austausch in einer Ausgabe der Diskussionsveranstaltung Habibi Goethe. Im Habibi Kiosk in München spricht die Journalistin und Moderatorin Nabila Abdel Aziz mit Gästen zugeschaltet live aus Venedig, aus dem Goethe-Institut Mailand und live vor Ort aus München.

Moderation:
Nabila Abdel Aziz studierte Islamwissenschaften und Sozialanthropologie in London, Alexandria und Oxford und arbeitet heute als Journalistin. Sie schreibt zu den Themen Kultur, Religion, Rechtsextremismus und Rassismus. Sie ist Gründerin des Bliq-Journals und Kuratorin des AusArten-Festivals in München. 

Tickets
Wed 3.11. 19:00
Habibi Kiosk
Habibi Goethe
  • Habibi Kiosk & Livestream
  • Admission free