This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

Sub City Munich

Von urbanen Szenen, Raumpolitiken und subversiven Strategien
Forschungs-Residenz #2 von und mit Gabi Blum, Patrick Gruban, Emanuel Mooner und Matthias Stadler

 Habibi Kiosk
 Habibi Kiosk

Mit Gabi Blum, Patrick Gruban, Emanuel Mooner und Matthias Stadler haben sich vier Münchner Künstler*innen, Aktivist*innen und Kulturvermittler*innen zusammengetan, um Narrativen jenseits der schönen Stadt nachzuspüren und Episoden und Figuren der Münchner Szene außerhalb des Mainstreams zu dokumentieren. Ausgehend von ihren eigenen Netzwerken werden sie im Rahmen der Residenz an einer installativen Auseinandersetzung mit dem Stadtraum arbeiten und ihre Sammlung und Forschung zum künstlerischen Schaffen in einer von Raumnot geprägten Stadt in einem Online-Archiv veröffentlichen.

Wie hieß noch mal die Band, die eine Feuerschluckerin dabei hatten und damals im Razzle Dazzle im Puerto Giesing vor der Rosenheimer Punk Combo gespielt hat? Und wo war noch mal der Innenhof mit dem Eingang zum Bachbett wo der Club le Bomb Ende der 90er statt gefunden hat? Wer war der Typ der auf den Partys immer alle gezeichnet hat und wie hieß der Laden in der Nähe der Hauptfeuerwache, wo Tina mittwochs immer Haare geschnitten hat? Wer kennt noch den Schwabinger Keller, wo das Theater in den 60ern startete, das in den 90ern einen 28 Stunden Live-Stream produzierte?

Die Münchner Subkultur ist im ständigen Wandel, neue Akteur*innen, Orte und Projekte entstehen, während andere verschwinden oder beendet werden. Meist bekommen zu wenige Menschen etwas davon mit und oft bleiben nur Erinnerungen, Fotos, Videos und Audioaufnahmen in privaten Sammlungen übrig. Wir wollen diesen verborgenen Schatz sichtbar machen mit sub-bavaria – dem Wiki-Lexikon der bayerischen Subkultur. Alle Akteur*innen und Orte sind aufgefordert mitzuschreiben, damit Subkultur sichtbar wird! Im September besetzen wir den Habibi Kiosk der Münchner Kammerspiele im Rahmen der What is the City?–Forschungs-Residenz, wo wir Interviews führen, (euer) Material sichten und digitalisieren sowie Stadtspaziergänge und Ortstermine organisieren und gehen folgenden Fragen nach: Wo befinden oder befanden sich wichtige oder unwichtige Orte der Münchner Subkultur? Welche Geschichten gibt es dazu und wer sind oder waren die Protagonist*innen?

Wie können wir diese auf subversive Weise noch einmal aktivieren? Wie können wir Orte, Protagonist*innen und Ereignisse archivieren und zugänglich machen?
Wie beurteilen wir die Raum-Verteilungspolitik in unserer Stadt?

Helfe mit, indem Du sub-bavaria mit Deinem Wissen füllst oder teile uns mit, was in Deinem Archiv
ist und woran Du Dich erinnerst: https://bit.ly/sub-bavaria

Wir freuen uns auch über analoges Material wie Flyer, Poster, Objekte oder andere Erinnerungsstücke.

14. September – 2. Oktober 2021 im Habibi Kiosk und im Stadtgebiet
» Donnerstag Sprechstunde – Freitag Ausflüge
» Samstag 2. Oktober ab 14 Uhr Abschlusspräsentation – 20 Uhr Diskussionsrunde im Werkraum mit Gästen und der Frage danach, welches Material es wert ist archiviert zu werden, wer darüber entscheidet und was überhaupt relevant ist für das Gedächtnis einer Stadt?

Follow us
www.sub-bavaria.de
www.facebook.com/subbavaria
www.instagram.com/subbavaria

Tickets
Sat 2.10. 14:00 – 20:00
What is the City?
Sat 2.10. 20:00
What is the City?
Sub City Munich
  • Habibi Kiosk