This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

Jahrhundertbriefe: “Ich möchte Sie unbedingt sehen”

Boris Pasternak – Marina Zwetajewa                                                     
Briefwechsel 1922-1936
Konzeption: Rachel Salamander

 Schauspielhaus
 25 und 15 Euro
 Schauspielhaus
 25 und 15 Euro

Boris Pasternak (1890-1960), als Sohn jüdischer Eltern in Moskau geboren, Autor von „Doktor Schiwago“, las 1922 einen eben in Moskau erschienenen Gedichtband von Marina Zwetajewa (1892-1941). Sie war eine der bedeutendsten russischen Dichterinnen, die die russische Lyrik maßgeblich beeinflusste. Einen Monat vor Pasternaks Lektüre war sie nach Berlin emigriert. Ergriffen von ihren Gedichten schreibt er ihr und kündigt seine Reise nach Berlin an. „Ich möchte Sie unbedingt sehen.“ So beginnt einer der großen Dichterbriefwechsel des 20. Jahrhunderts. Er ist Werkstattbericht zweier Dichter der Moderne, die sich auf dem Höhepunkt ihrer Kraft befinden und mit den politischen und alltäglichen Bedingungen in Moskau und der Emigration kämpfen. Es ist auch die Geschichte einer Liebe, die 1926 in Pasternaks Frage gipfelt: „Soll ich jetzt zu Dir kommen oder in einem Jahr?“ Als sie sich 1935 in Paris wiederbegegnen und Pasternak sich zur Sowjetunion bekennt, versiegt der Briefwechsel.

Es lesen: Katharina Bach, Edmund Telgenkämper
Einführung: Thedel von Wallmoden, der Verleger des Wallstein-Verlages, in dem der Briefwechsel erschienen ist.

 

Tickets
Mou 18.10. 20:00
Jahrhundertbriefe: “Ich möchte Sie unbedingt sehen”
  • Schauspielhaus
  • 25 und 15 Euro