This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

The Fittest will Survive?

Talk von Nuschin Rawanmehr
Folge Nr. 5: Talk über die Konsequenzen der Austeritätspolitik und die menschenrechtswidrige Flüchtlingskrise in Griechenland mit Vassia Vlachou-Thein und Mirko Broll

 Livestream
 60 minutes
 German
 Livestream
 60 minutes
 German

Mirko Broll arbeitet derzeit am Lehrbereich Politische Soziologie sozialer Ungleichheit an der LMU München. Er lebte und forschte für längere Zeit in Athen. Seine Schwerpunkte sind die europäische Austeritätspolitik und transnationale Praktiken der Solidarität.

Vassia Vlachou-Thein ist ein Mitglied des SOUREAL (SOlidarity Unity REsistance Action Life) Teams.
SOUREAL ist eine gemischte Gruppe von Einwanderern aus Griechenland, die in Bayern leben und die sich Sorgen und Gedanken über Themen wie Polizeigewalt, staatliche Repression und Menschenrechte, Flüchtlingspolitik und Migration, sowie Umwelt und Energie machen.
Vassia ist auch ein Gründungsmitglied der humanitären Hilfsorganisation Three Peas (http://threepeas.org.uk/), die seit 2016 in Griechenland in der Flüchtlingshilfe aktiv ist. Three Peas leistet vor Ort humanitäre Hilfe und bietet Unterstützung für die am meisten gefährdeten Menschen, damit sie wieder auf die Beine kommen und ein sicheres und menschenwürdiges Leben führen können.

Fast 10 Jahre sind es nun her, dass Zehntausende Menschen den Athener Syntagma-Platz besetzt und gegen die massive Aushöhlung von sozialen und politischen Rechten im Zuge der europäischen Austeritätspolitik demonstriert haben. Wie sehr Griechenland seit 10 Jahren Schauplatz ein permanenter Schauplatz europäischer Politik und von Geschichte im Wortsinn ist, vergisst man leicht. Troika, Memoranden und europäische Staatschuldenkrise, Massenbewegungen, Syriza, Referendum, OXi und die große Niederlage der Anti-Austeritäts-Politik. Dann kamen der Sommer der Migration 2015, Solidarität, Idomeni, EU-Türkei-Deal, Hotspots, Lesbos, Moria und im letzten Winter die Auseinandersetzung am Evros an der Grenze zur Türkei. In Griechenland werden die Konturen der europäischen Politik so sichtbar wie kaum an einem anderen Ort.

Wir fragen und klären mit unseren eingeladenen Gästen daher in der nächsten Folge im Habibi-Kiosk: Welche Verantwortung trägt Deutschland aufgrund seiner Mitwirkung in der Austeritätspolitik in Griechenland und welche Folgen hat diese noch nach Jahren für Griechenland, die Griechen und die prekäre Lebenslage der Geflüchteten. Wie kann lokal in München Solidarität zum Ausdruck gebracht und Unterstützungsangebote nach Griechenland gestaltet werden und was kann unsere Stadt in dieser Hinsicht leisten!?