This page has not been translated into English. The page will be displayed in German.

MK:

The Theatermaker: Almasrahgy المسرحجي
#3

Eine Interview-Reihe mit Bassam Dawood und Gästen

 Stream
 Arabic with English subtitles
 Free of charge
 Stream
 Arabic with English subtitles
 Free of charge

In dieser Folge der Reihe „Theatermaker: Almasrahgy“ hat Bassam Dawood die Regisseurin und Schauspielerin Naila Al-Atrash zu Gast. Er spricht mit ihr über ihre Reisen ins Ausland, mit dem Ziel Regie zu studieren und über ihre Rückkehr zur Gründung des Higher Institute of Dramatic Arts und die Festlegung des Lehrplans. In ihrer Regiearbeit an dem autoritätskritischen Stück “Die Nacht des Sklaven” wurde sie an der Arbeit gehindert und übernahm nach Jahren des Verbots wieder die Leitung der Schauspielabteilung. Danach reiste sie nach New York, wo sie jetzt lebt und an der Theaterabteilung der New York University lehrt. Wie sind die Unterschiede im Schauspiel zwischen Syrien, Amerika und Europa

 

Naila Al-Atrash ist Theaterregisseurin, Schauspielerin und Professorin für Schauspiel. Sie erwarb einen Master-Abschluss in Theaterregie und Schauspiel an der Nationalen Akademie für Theater und Film in Sofia, Bulgarien. Sie studierte am Higher Institute of Dramatic Arts in Damaskus, Syrien, seit dessen Gründung. Sie leitete mehrere Jahre lang die Schauspielabteilung und trug zur Entwicklung der Lehrpläne bei. Sie nahm an vielen Festivals und Theatertreffen teil und gewann den Goldenen Preis für Schauspielkunst für ihre Rolle in dem Film “The Chronicles of the Next Year” in Karthago, Tunesien. Sie wurde eingeladen, bei einer Reihe von Theateraufführungen Regie zu führen und Schauspielworkshops in einigen arabischen Ländern, Europa, Afrika und den Vereinigten Staaten von Amerika abzuhalten.

 

Naila Al-Atrash ist derzeit außerordentliche Professorin an der Fakultät für Theater der New York University.