Eine Jugend in Deutschland – Besetzung

Stück für Schauspieler*innen und Puppen
Nach dem Roman von Ernst Toller
In einer Fassung von Jan Christoph Gockel und Ensemble

Folge I. / Blick heute
André Benndorff, Anton Berman, Sebastian Brandes, Julia Gräfner, Walter, Hess, Gro Swantje Kohlhof, Bekim Latifi, Michael Pietsch, Leoni Schulz, Martin Weigel

Folge II. / No more peace /1914
Napoleon Bonaparte – Gro Swantje Kohlhof, Franz von Assisi – Bekim Latifi, Ernst Toller – Martin Weigel, Major – Sebastian Brandes, Ensemble

Folge III. / Toller und sein Hinkemann – Ein deutscher Held
Hinkemann – Julia Gräfner, Ernst Toller – Michael Pietsch, Kamera/Pfleger– Lion Bischoff

Folge IV. / Räterepublik.
Eisner (der Mann mit dem langen Bart) – Bekim Latifi, Graf Arco von Valley / Rudolf von Sebottendorf/ Hoteljunge/ Ernst Pöhner/ Georg Neidhardt – Gro Swantje Kohlhof, Richarda Huch – Sebastian Brandes, Ernst Toller – André Benndorff, Ensemble

Folge V. / Ein Stück Masse / Untold story
Sonja Sarah Lerch – Leoni Schulz, Der Namenlose – Martin Weigel

Folge VI. / Hoppla wir leben!
Karl Thomas/Ernst Toller – Walter Hess, Arzt – André Benndorff, Wilhelm Kilmann – Sebastian Brandes, Lotte Kilmann – Julia Gräfner, Bankier – Michael Pietsch, Eva Berg – Leoni Schulz, Telegraphist –Bekim Latifi, Fritz – Martin Weigel, Grete – Gro Swantje Kohlhof, Leiter des Jazz Trios – Anton Berman

Inszenierung: Jan-Christoph Gockel
Bühne: Julia Kurzweg
Kostüme: Amit Epstein
Musik: Anton Berman
Licht: Christian Schweig
Video & Live-Video: Lion Bischof
Puppenbau: Michael Pietsch
Dramaturgie: Viola Hasselberg

Premiere am 16.10.2020 im Schauspielhaus
Aufführungsdauer ca. 3 3/4 Stunden, eine Pause nach der 3. Folge

Regieassistenz: Ayşe Güvendiren; Bühnenbildassistenz: Hannah Wolf; Dramaturgieassistenz: Paulina Wawerla; Kostümassistenz: Melina Poppe; Inspizienz: Stefanie Rendtorff; Soufflage: Jutta Ina Masurath; Produktionsleitung Kunst: Victoria Fischer; Mitarbeit Puppenbemalung: Erik Raskopf; Regiehospitanz: Louisa von Sohlern, Felicitas Friedrich
Produktionsleitung Technik: Jonas Pim Simon; Beleuchtung: Michl Barth, Tankred Friedrich, Weronika Patan, Katrin Langner; Requisite: Robert Hermann, Heidemarie Sänger, Dagmar Nachtmann; Bühnenmaschinerie: Daniel Capellino, Florian Obermeier; Video: Ikenna Okegwo, Dirk Windloff; Ton: Katharina Widmaier-Zorn, Anthony Hughes; Bühnenmeister: Trevor Nelthorpe; Maske: Paula Bitaroczky, Sylvia Janka, Sofie Reindl-Grüger, Raimund Richar-Vetter; Kostüm: Marja Ruzic, Teresa Winkelmann, Bernd Canavan, Petra Dziak; Schreinerei: Erik Clauß, Susanne Dölger, Stefan Klodt-Bußmann, Michael Buhl, Hannes Zippert, Wolfgang Mechmann, Josef Friesl, Josef Piechatzek, Franz Wallner, Sebastian Nebe, Clemens Künneth; Schlosser: Friedrich Würzhuber, Jürgen Goudenhooft, Stephan Weber; Tapeziererei: Tobias Herzog, Michaela Brock; Malsaal: Evi Eschenbach, Jeanette Raue, Ingrid Weindl, Frederic Sontag; Plastiker: Gabriele Obermaier, Max Biek; Übertitelung: Yvonne Griesel (SPRACHSPIEL) Anna Raisich, Fernanda von Sachsen Gessaphe

Wir danken dem Hotel Splendid Dollmann und dem Hotel Olympic für die freundlichen Drehgenehmigungen, dem Historiker Michael Brenner für die fachliche Beratung sowie der Ernst-Toller-Gesellschaft für ihre Unterstützung.