Joël-Conrad Hieronymus

Joël-Conrad Hieronymus studierte Kunstgeschichte und Judaistik an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Seit 2017 assistierte Joël frei in den Bereichen Regie und Kostüm für Musik- und Sprechtheater.
Joël arbeitete unter anderem mit den Regisseuren Jan Bosse, Falk Richter und Andreas Kriegenburg zusammen und realisierte die Kostüme von Kathrin Plath, Mona Ulrich, Kaspar Glarner und Ellen Hofmann.
Im Frühjahr 2019 entwickelte Joël in einer künstlerischen Mitarbeit die Kostüme zur Uraufführung „Mina“ an der Oper Frankfurt.
Im Sommer 2019 folgte die Regiearbeit „Dear ______ 3319 Analysis.“, die in einer überarbeiteten Fassung im Mai 2021 am Schauspiel Frankfurt digital wiederaufgenommen wurde. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist Joël Regieassistent*in an den Münchner Kammerspielen und arbeitet an mehreren eigenen Projekten.