Heute, 24.7.
20:00 – 21:40
Tickets
Heute, 24.7.
Alle Termine & TicketsTermine
Vier Personen stehen auf der Bühne. Ein Mann steht im Vordergrund. Er trägt einen Anzug. Im Hintergrund stehen drei weitere Personen.

Foto: Judith Buss

MK:

Doping

Komödie in 3 Akten von Nora Abdel-Maksoud

 Schauspielhaus
 Uraufführung
 Premiere: 5.4.2024
 1 Stunde 35 Minuten
 Englische Übertitel
 Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€
 Schauspielhaus
 Uraufführung
 Premiere: 5.4.2024
 1 Stunde 35 Minuten
 Englische Übertitel
 Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€

Zähne zusammenbeißen und durch: Was ist das Doping eines leistungsorientierten Lebens? — Eine schwarzhumorige Komödie über Karrieren, Körper und Fürsorge im Kapitalismus.

Der ehrgeizige Lokalpolitiker Lütje Wesel hat auf Sylt Karriere gemacht. Er glaubt an die Gesetze des freien Markts. Er weiß, dass Politik ein Marathon ist, kein Sprint. Dann bricht er am Vorabend seines Wahlkampfabschlusses zusammen. Sein Team tut alles dafür, ihn in nur 24 Stunden wieder zur Hochleistung zu befähigen. Sie bringen ihn in eine geheime Privatklinik – mit ungewöhnlichem Personal und kuriosen Methoden. Wie geht es dem Befürworter eines schlanken Sozialstaats, wenn er selbst auf Unterstützung angewiesen ist?

Da, wo in der Realität der Spaß aufhört, fängt er bei Nora Abdel-Maksoud erst an. Nach der erfolgreichen hochtourigen Komödie „Jeeps“ schreibt und inszeniert die Münchnerin neue Plot-Twists und Pointen zu den Widersprüchen unseres Lebens im Neoliberalismus.

Ein Auftragswerk der Münchner Kammerspiele.
  • Regieassistenz Melina Dressler
  • Bühnenbildassistenz Julia Bahn
  • Kostümassistenz Rafael Hinz
  • Regiehospitanz André Schwarz
  • Bühnenbildhospitanz Vendela Thönebe
  • Dramaturgiehospitanz Manuel Rechsteiner
  • Inspizienz Julia Edelmann
  • Soufflage Sandra Petermann
  • Übertitelung Agentur SprachSpiel - Yvonne Griesel, Agentur SprachSpiel - Yvonne Griesel
  • Bühnenmeister Josef Hofmann
  • Technische Produktionsleitung Carolin Husemann
  • Künstlerische Produktionsleitung Victoria Fischer
  • Bühnenmaschinerie Michael Preußer, Manuel Weber
  • Beleuchtung Leo Algrang, Yongwoo Kwon, Christian Mahrla, Louis Nickel, Daniel Prütz
  • Ton Viola Drewanz, Johann Jürgen Koch
  • Maske Elvira Liesenfeld, Steffen Roßmanith
  • Kostüm Paulina Engelhardtova, Teresa Winkelmann
  • Requisite Anette Schultheiss, Sabine Schutzbach
  • Schreinerei Eliza Aistermann, Michael Buhl, Josef Friesl, Stefan Klodt-Bussmann
  • Schlosserei Andreas Bacher, Jürgen Goudenhooft, Fritz Würzhuber
  • Tapeziererei Anja Gebauer, Tobias Herzog, Maria Hörger
  • Malsaal Evi Eschenbach, Ingrid Weindl
  • Fotos Judith Buss
Mehr anzeigen  Weniger anzeigen 

MK: Backstage

Stefan Merki sitzt in einem edel eingerichteten Zimmer auf einem großen, dunkelgrünen Sessel. Links und rechts von ihm stehen jeweils Şafak Şengül und Vincent Redetzki. Alle drei tragen Anzüge und Hemden.

Erfahren Sie mehr über die Produktion „Doping“, die Autorin & Regisseurin Nora Abdel-Maksoud und über die Bedeutung von Care-Arbeit für unsere Gesellschaft.

Pressestimmen

„“Doping“ strotzt vor klugem Witz, immenser Fakten- und Gedankendichte und hat immer eine intellektuelle Flughöhe, die es über alle Slapstick-Fallen hinwegsausen lässt.“

Süddeutsche Zeitung • 7.4.24

„Nur ist es virtuos beschleunigt und wird von einem Ensemble teils wirklich grandios lustiger, professioneller Schauspielerinnen und Schauspieler dargeboten“

Spiegel • 6.4.24

„Ein Spaß – nicht zuletzt, da Vincent Redetzki, Stefan Merki, Şafak Şengül, Eva Bay und Wiebke Puls den Text virtuos nutzen und als rasantes Schauspielfest gestalten“

Münchner Merkur • 6.4.24

„Alles in allem ist das ein kluger, bitterböser und trotzdem (…) extrem lustiger Abend.“

Die deutsche Bühne • 6.7.24

„Es ist ein Spiel, das extrem amüsant ist und extrem viel Spaß bereitet“

Deutschlandfunk Kultur • 6.4.24
Termine & Tickets
Mi 24.7. 20:00 – 21:40

Einführung ab 19:30

Abo: Mittwoch blau
So 20.10. 16:00 – 17:40
Wieder im Spielplan Ars Moriendi
Doping
  • Schauspielhaus
  • Uraufführung
  • Premiere: 5.4.2024
  • 1 Stunde 35 Minuten
  • Englische Übertitel
  • Do-Sa: 15-45€, So-Mi: 10-40€, unter 30 Jahren jede Platzkategorie: 10€