LAST ORDER

8 Stücke für 100 Euro auf allen Plätzen

Das exklusive und limitierte Abo für die letzte Spielzeit 2019/20 unter der Intendanz von Matthias Lilienthal ohne automatische Verlängerung. Schnell sein lohnt sich! Beste Platzwahl für Frühbucher*innen!

Die Räuberinnen
Nach Friedrich Schiller, Inszenierung: Leonie Böhm
In ihrer Inszenierung lädt die Regisseurin Leonie Böhm dazu ein, die Karls und Franze in uns zu befreien und mutig soziale Utopien zu entwerfen.


Mal
Choreographie und Inszenierung: Marlene Monteiro Freitas
Zusammen mit dem Ensemble der Münchner Kammerspiele geht die Choreographin Marlene Monteiro Freitas dem Bösen auf den Grund.

Farm Fatale
Inszenierung: Philippe Quesne
In „Farm Fatale“ ruft Philippe Quesne die Bildwelt des Landlebens auf. Doch diesen Sehnsuchtsort bevölkern nunmehr lediglich fünf Vogelscheuchen. Die Menschen sind fort und die Klänge der Natur scheinen verklungen zu sein.

These Teens Will Safe the Future
Inszenierung: Verena Regensburger
Nach ihrer Arbeit „Luegen“ in der Spielzeit 2016/17 beschäftigt sich die Regisseurin Verena Regensburger mit jungen Menschen, die sich politisch engagieren, wie den Organisator*innen von „Fridays for Future“.

The Vacuum Cleaner
Inszenierung: Toshiki Okada

Was passiert, wenn die Eltern der Hikikomori sterben und niemand mehr feste Berziehungen führt? Toshiki Okada untersucht das Großstadtleben des 21. Jahrhunderts.

Im Dickicht der Städte
Von Bertolt Brecht, Inszenierung: Christopher Rüping
Ein Kampf, nur um des Spaßes Willen: Nach dem Erfolg von "Trommeln in der Nacht" inszeniert Regisseur Christopher Rüping erneut ein Stück von Bertolt Brecht.

Wunde R
Von Enis Maci, Inszenierung: Felix Rothenhäusler
Die Autorin Enis Maci verwebt in ihren Texten Internetfundstücke, historische Quellen und persönliche Erfahrungen zu sprachmächtigen Mythen der Gegenwart. In ihrem neuen Stück „WUNDE R“, das als Auftragswerk für die Münchner Kammerspiele entsteht, beschäftigt sie sich mit dem Körper. Mit Wunden und Wundern, Martyrium und Selbstoptimierung.

Performance einer freien Gruppe

Abonnement

Abonnenten haben Vorteile:

  • Alle wichtigen Inszenierungen sehen
  • Einladung zu exklusiven Abo-Veranstaltungen
  • Freier Eintritt zu allen Einführungen und Künstlergesprächen
  • Feste Platzreservierung in der Kammer 1 (Schauspielhaus)
  • Karten vor dem offiziellen Vorverkaufsbeginn kaufen
  • 30% Ermäßigung auf zusätzliche Karten
  • Ermäßigung auch im Thalia Theater Hamburg, Burgtheater Wien und Schauspielhaus Zürich
  • Übertragbarer Abo-Ausweis
  • MVV inklusive

ABO ANGEBOTE 2018/19

Die 6 bzw. 7 wichtigsten Inszenierungen für Sie ausgewählt:

PREMIEREN-ABO

5 Premieren in der Kammer 1
1 Premiere in der Kammer 2 / in der Kammer 3 (kann ggf. auch die 2. Vorstellung in der Kammer 2 oder 3 beinhalten)

Platzkategorie 1
[gelb]
224 Euro
Platzkategorie 2
[rot]
189 Euro

Platzkategorie 3
[blau]
154 Euro

Platzkategorie 4
[weiß]
119 Euro

AVANTGARDE-PREMIEREN-ABO

3 Premieren in der Kammer 1
3 Premieren in der Kammer 2 / in der Kammer 3 (kann ggf. auch die 2. Vorstellung in der Kammer 2 oder 3 beinhalten)

Platzkategorie 1
[gelb]
180 Euro
Platzkategorie 2
[rot]
159 Euro
Platzkategorie 3
[blau]
138 Euro
Platzkategorie 4
[weiß]
117 Euro

ZWEITAUFFÜHRUNGS-ABO

6 Vorstellungen in der Kammer 1

Platzkategorie 1
[gelb]
222 Euro
Platzkategorie 2
[rot]
186 Euro
Platzkategorie 3
[blau]
150 Euro
Platzkategorie 4
[weiß]
114 Euro

ABO-KLASSIKER

5 Vorstellungen in der Kammer 1
2 Vorstellungen in der Kammer 2 / in der Kammer 3
jeweils an einem von Ihnen ausgewählten Wochentag

Platzkategorie 1
[gelb]
160 Euro
Platzkategorie 2
[rot]
139 Euro
Platzkategorie 3
[blau]
118 Euro
Platzkategorie 4
[weiß]
95 Euro

ABO FÜR MENSCHEN MIT BEHINDERUNG

(mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50)

5 Vorstellungen in der Kammer 1
2 Vorstellungen in der Kammer 2 / in der Kammer 3
jeweils an einem von Ihnen ausgewählten Wochentag

Platzkategorie 1
[gelb] 128 Euro
Platzkategorie 2
[rot] 110 Euro
Platzkategorie 3
[blau] 93 Euro
Platzkategorie 4
[weiß] 75 Euro

NACHMITTAGS-ABO

4 Vorstellungen in der Kammer 1, sonntags um 15 Uhr

Platzkategorie 1
[gelb] 95 Euro
Platzkategorie 2
[rot] 78 Euro
Platzkategorie 3
[blau] 64 Euro
Platzkategorie 4
[weiß] 48 Euro

zusätzlicher Jugendplatz in den Platzkategorien 1 - 4 28 Euro (bis 18 Jahre)


JUNGES ABO

Das flexible Abo für alle Student*innen, Schüler*innen und Auszubildende bis 30 Jahre:
6 Vorstellungen freier Wahl für 29€
Gilt in den Platzkategorien 3 – 5 sowie an der Abendkasse auf den besten verfügbaren Plätzen

(bei Vorlage eines gültigen Ermäßigungsnachweises (Schüler*innenausweis, Immatrikulationsbescheinigung etc.)


GESCHENK-ABO

in vier verschiedenen Platzkategorien für 60 / 80 / 100 / 120 Euro

Sie wissen noch nicht, was Sie Ihren Liebsten zu Weihnachten schenken möchten? Wir bieten Ihnen ein Geschenk-Abo mit vier ausgewählten Inszenierungen in der Kammer 1 an! Das Geschenk-Abo gibt es in der Vorweihnachtszeit in vier verschiedenen Platzkategorien für 60 / 80 / 100 / 120 Euro und beinhaltet diese vielseitigen Inszenierungen:


#GENESIS / A STARTING POINT von Yael Ronen (Inszenierung) und dem Ensemble
Mit viel Humor wird auf Basis der Biblischen Vorlage nach dem Anfang unserer Zeit gesucht, entwaffnend klug nach dem Ursprung aller Probleme geforscht und kess mit aktuellen Kontexten und Gesellschaftsdebatten argumentiert.

MACBETH nach William Shakespeare von Amir Reza Koohestani (Inszenierung)
Vor über 400 Jahren schrieb Shakespeare diese Tragödie auch zu Propagandazwecken. Regisseur Koohestani nimmt dies als Ausgangspunkt einer Reflexion über gegenwärtige Erwartungen an das Theater: Können auch heute durch fiktionale Geschichten politische Machtverhältnisse gestärkt oder hinterfragt werden? Wie unschuldig oder gefährlich ist die Kunst, wie wirkmächtig sind ihre Erzählungen?

DAS LEBEN DES VERNON SUBUTEX nach dem Roman von Virginie Despentes von Stefan Pucher (Inszenierung)
„Das Leben ist oft ein Spiel in zwei Sätzen: Im ersten schläfert es dich ein und lässt dich glauben, dass du führst, und im zweiten, wenn du entspannt und wehrlos bist, serviert es dir seine Schmetterbälle und macht dich alle.“ Despentes’ „Vernon Subutex“ gilt als der Gesellschaftsroman unserer Zeit, als „Die menschliche Komödie“ (Balzac) für das 21. Jahrhundert. Regisseur Stefan Pucher war einer der ersten Regisseure, der Popmusik und Theater miteinander verband. Pop ist tot? Hier kommt Vernon Subutex.

MELANCHOLIA von Lars von Trier, Felix Rothenhäusler (Inszenierung)
Basierend auf dem Endzeitfilm „Melancholia“ erzählt Regisseur Felix Rothenhäusler von einem unerhörten Gefühl: Der Lust an der Zerstörung.


Achtung, begrenzte Platzwahl!

Alle Informationen und Geschenk-Abos unter:
Tel.: 089/233 966 02
www.kammerspiele.de

ABO VORTEILE

Programm und Abo-Vorstellungen

Intendant Matthias Lilienthal und sein künstlerisches Team stellen Ihnen exklusiv den neuen Spielplan in der Abo-Konferenz vor. Die für das Abo geplanten Inszenierungen werden zu Spielzeitbeginn per Brief bekannt gegeben (Änderungen vorbehalten).

Bekanntgabe Abo-Termine

Die Abo-Termine in der Kammer 1 (Schauspielhaus) stehen zum Spielzeitbeginn bereits für die erste Hälfte der Spielzeit fest und werden per Brief bekannt gegeben. Ende Januar folgen die restlichen Termine. Die Abo-Termine in der Kammer 2 (Spielhalle) und in der Kammer 3 (Werkraum) werden mit dem Monatsspielplan sowie unter www.muenchner-kammerspiele.de/abo veröffentlicht.

Vorgezogener Vorverkauf

Für AbonnentInnen beginnt der Vorverkauf einen Tag vor dem regulären Verkaufsstart, in der Regel am 2. eines Monats für das Programm des Folgemonats.

Abo-Ausweis ist Eintrittskarte und MVV-Ticket

Der Abo-Ausweis gilt am Tag des Abo-Aufrufs als Eintrittskarte und als MVV-Ticket für die Hin- und Rückfahrt im gesamten MVV-Gebiet. Bitte tragen Sie hierfür den Termin auf Ihrem Ausweis ein. Der Abo-Ausweis ist übertragbar und kann für die Abo-Aufrufe weiter gegeben werden. Außerdem erhalten Sie damit freien Eintritt zu allen Einführungen sowie Publikums- und Künstlergesprächen.

Bei Verlust des Abo-Ausweises erhalten Sie für 5 Euro einen Ersatzausweis. Bei Nichterscheinen zu Vorstellungsbeginn verfällt der Anspruch auf Sitzplatz und Einlass.

Abo-Ermäßigung

Mit dem Abo sparen Sie bis zu 40 % gegenüber dem Normalpreis. Für weitere Vorstellungen können Sie mit dem Abo-Ausweis Karten zu 30 % Ermäßigung für sich kaufen. Diese Karten sind personalisiert und nur in Verbindung mit dem Abo-Ausweis gültig. Diese Ermäßigung gilt auch im Thalia Theater Hamburg, im Burgtheater Wien und im Schauspielhaus Zürich.

Abmelden des Abo-Termins

Sie können zwei Ihrer Abo-Termine problemlos bis zwei Werktage vorher persönlich, schriftlich oder telefonisch abmelden. Sie erhalten einen Wertgutschein, den Sie an der Tageskasse für einen anderen Termin in der laufenden Spielzeit einlösen können. Der Gutschein beträgt die Höhe des Kartenpreises mit Abo-Vorteil, beim Nachmittags-Abo in Höhe von 70% des Normalpreises, beim Zusatzplatz in Höhe von 7€. Ab der dritten Abmeldung berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 5€.

Laufzeit und Verlängerung

Ihr Abo gilt für eine Spielzeit. Wenn Sie AbonnentIn bleiben möchten, brauchen Sie nichts weiter zu tun. Ihr Abo verlängert sich automatisch um eine weitere Spielzeit zu den für die neue Spielzeit geltenden Konditionen. Über Änderungen werden Sie frühzeitig informiert. Das Abo kann bis zum 31. Mai beidseitig gekündigt werden.

Zahlungsbedingungen

Wenn Sie Abonnent geworden sind, senden wir Ihnen eine Rechnung. Sie können Ihr Abo dann per Überweisung oder an der Tageskasse bezahlen, oder Sie erteilen uns eine Einzugsermächtigung. Sollte die Zahlung nicht fristgerecht eintreffen, behalten wir uns vor, den Abo-Platz weiterzugeben.

Persönliche Beratung

Abo-Service

Telefon: 089/233 966 02
E-Mail: abonnement@kammerspiele.de

Abo Termine

Sie sind bereits AbonnentIn der Münchner Kammerspiele?

Dann finden Sie hier über Ihren Wochentag und die Farbe Ihrer Abo-Serie Ihre Vorstellungen und Termine. Die Farbe Ihrer Abo-Serie finden Sie auf Ihrem Abo-Ausweis.

Hier geht´s zu den Abo-Terminen...

Saalplan