Kammer 3
19. Jun 20:00 Uhr

EPISODE #15: WESTWORLD

NEUIGKEITEN AUS DER WELT DER FERNSEHSERIEN MIT SUSANNE KENNEDY UND MATTHIAS DELL

Unter dem Titel „Episode“ stellen ExpertInnen und TheoretikerInnen aus dem Umfeld der Filmzeitschrift „Cargo“ gemeinsam mit wechselnden Gästen jeweils eine Folge aus einer Fernsehserie zur Diskussion. Susanne Kennedy, die vor wenigen Wochen ihre Inszenierung „Die Selbstmord-Schwestern“ nach der Romanvorlage von Jeffrey Eugenides an den Münchner Kammerspielen zur Premiere gebracht hat, unterhält sich am 19. Juni um 20 Uhr in der Kammer 3 mit Matthias Dell, Filmverantwortlicher bei der Wochenzeitung „Der Freitag“ über „Westworld“. Die amerikanische Science-Fiction-Western-Fernsehserie basiert auf dem gleichnamigen Roman und Film von Michael Crichton. Die deutschsprachige Erstausstrahlung läuft seit dem 2. Februar 2017 auf Sky Atlantic HD – und hat Susanne Kennedy so sehr begeistert, dass sie ihren Vorschlag, sich in der anstehenden Ausgabe von „Episode“, wie bislang angekündigt, mit „Girls“ zu beschäftigen, verworfen hat. „Westworld“ handelt von einem futuristischen Vergnügungspark, in dem die Gäste mithilfe von menschenähnlichen Robotern (Hosts) archetypische Handlungsmotive aus dem Wilden Westen nachspielen können, beispielsweise Banküberfälle, Goldsuche oder Vergnügungen mit Prostituierten im Saloon. Die Schusswaffen im Parkgelände sind so modifiziert, dass die Hosts schwer verletzt und getötet werden können, während die Gäste keine schweren Verletzungen davon tragen. Verletzte und tote Hosts werden über Nacht von Ingenieuren repariert und die Erinnerungsspeicher zurückgesetzt.

Setting

Yana Thönnes, Aleksandra Pavlović

Dramaturgie

Christoph Gurk