Yana Thönnes

1988 geboren. Studierte Medizin und Regie in Hamburg, ehe sie ihr Studium der Philosophie und Kulturreflexion an der Universität Witten/Herdecke mit einer Arbeit über Performancekunst in der Ukraine abschloss. Sie hospitierte und assistierte während des Studiums bei Gintersdorfer/ Klaßen, Robert Borgmann, Bernhard Mikeska und Public Movement. 2014 bespielte sie mit Rast/Mikeska „Das Haus“ als One-on-One-Performance und ist Member von The Agency, die mit der Agentur ASMR yourself den Jurypreis des 100° Festivals Berlin 2015 erhielt. Daraufhin bot ASMR yourself Live-ASMR-Treatments am HAU, an der Akademie der Künste Berlin und am Pact Zollverein an. Ihr neuestes Projekt ist „Testogel“ unter starkem Einfluss der Lektüre von Beatriz Preciado.