Marie Häusner

Ausstattungsassistenz

Marie Häusner, geboren in Berlin, nahm nach dem Abitur zunächst ein Studium der Restaurierungswissenschaften, Kunstgeschichte und Italienischen Romanistik an der Universität Bamberg und der Freien Universität Berlin auf. Nach einjähriger Hospitanz am Maxim-Gorki-Theater Berlin wechselte sie zum Bühnenbildstudium bei Prof. Raimund Bauer an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) Hamburg sowie bei Katrin Brack an der Akademie der bildenden Künste München. Während dieser Zeit entstanden erste eigene Arbeiten u.a. im Malersaal des Schauspielhauses Hamburg, im Thalia in der Gaußstraße, im St. Pauli Theater sowie am Schauspielhaus Kiel. Ihr Diplom in Freier Kunst/Bühnenraum erhielt sie im Februar 2014. Seit der Spielzeit 2014/15 ist sie Bühnenbildassistentin an den Münchner Kammerspielen, wo sie u.a. Lena Newton, Katrin Nottrodt, Andreas Kriegenburg und Philippe Quesne assistierte. Für das Veranstaltungsformat „Tischszenen“, bei dem allmonatlich Theaterschaffende der Kammerspiele beim gemeinsamen Kochen mit dem Publikum ins Gespräch kommen, war sie für die Raumkonzeption verantwortlich.