Jobs

Die Münchner Kammerspiele zählen zu den bedeutendsten deutschen Sprechtheatern. Wiederholte Einladungen zum Berliner Theatertreffen, Gastspiele auf den wichtigsten Bühnen im In- und Ausland und gute Medienresonanz belegen den künstlerischen Rang des Ensembles. Die Otto-Falckenberg-Schule und die Schauburg, das Kinder- und Jugendtheater der Stadt München, sind Teil der Münchner Kammerspiele.

Sie erwartet ein vielfältiges und interessantes Aufgabenfeld des größten kommunalen Theaters in Bayern. Rund 350 Beschäftigte arbeiten täglich dafür, den Münchner Bürgerinnen und Bürgern ein umfangreiches und spannendes Repertoire an Theatervorführungen zu bieten.

Durch kreatives und engagiertes Arbeiten tragen Sie dazu bei, dass die Stadt München über ihre Grenzen hinaus dem Ruf einer Kulturhauptstadt gerecht wird.


OFFENE STELLEN


Wir freuen uns über Ihre Initiativbewerbung!


Wir suchen regelmäßig neue, engagierte Mitarbeiter/innen, die uns bei unserer Theaterarbeit in den verschiedenen künstlerischen Bereichen (Produktionsleitung, Projektleitung, Hospitanzen in der Intendanz/ Regie/ Dramaturgie etc.) unterstützen.

Die Aufgaben sind vom entsprechenden Tätigkeitsbereich abhängig. Schreiben Sie einfach in Ihrer Bewerbung, in welchem Bereich Sie gern bei uns arbeiten möchten und welche Erfahrungen Sie mitbringen.

Schicken Sie Ihre Initiativbewerbung mit den entsprechenden Anlagen (Anschreiben, Lebenslauf, evtl. Zeugnisse, etc.) und der Angabe des frühest möglichen Eintrittsdatums an bewerbungen.mk@muenchen.de.


_________________________________________________________________________________

Die Münchner Kammerspiele suchen ab Oktober 2017

einen Assistenten/ eine Assistentin des Technischen Direktors mit Schwerpunkt Gastspielorganisation.

Die Münchner Kammerspiele zählen zu den bedeutendsten deutschen Sprechtheatern. Wiederholte Einladungen zum Berliner Theatertreffen und Gastspiele auf den wichtigsten Bühnen im In- und Ausland belegen den künstlerischen Rang des Ensembles.
Die Otto-Falckenberg-Schule und die Schauburg, das Kinder- und Jugendtheater der Stadt München, sind Teil des Eigenbetriebs Münchner Kammerspiele.
Sie erwartet ein vielfältiges und interessantes Aufgabenfeld im größten kommunalen Theater in Bayern. Rund 350 Beschäftigte arbeiten täglich dafür, den Münchner Bürgerinnen und Bürgern ein umfangreiches und spannendes Repertoire an Theatervorführungen zu bieten. Durch kreatives und engagiertes Arbeiten tragen Sie dazu bei, dass die Stadt München über ihre Grenzen hinaus dem Ruf einer Kulturhauptstadt gerecht wird.



Was sind die Aufgabenschwerpunkte?

  • Technische Vorbereitung von Gastspielen und Projekten der Münchner Kammerspiele, d.h. Sie sind verantwortlich für die Planung und Organisation an der Schnittstelle zwischen den Abteilungen Bühne, Licht, Ton, Video, Kostüm und Maske bei der Prüfung der Machbarkeit, bei der Erstellung von Zeit und Personalplänen, bei der Planung der Transporte, der Erstellung von Bühnenplänen und der Ausarbeitung der technischen Anweisungen.
  • Organisatorische Aufgaben im Bereich der Technischen Direktion, d.h. Sie sind u. a. verantwortlich für die Abwicklung von Sondertransporten/Sondergenehmigungen, Dienstreiseanträgen, Zusatzpersonalverträgen und Unfallmeldungen.


Worauf kommt es uns an?

  • Fachliche Kompetenz: Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik oder Veranstaltungskauffrau/-mann mit mehrjähriger Berufserfahrung oder Meister für Veranstaltungstechnik; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Methodische Kompetenz: Projektmanagement, konzeptionelles Arbeiten, zielorientiertes Handeln etc.
  • Soziale Kompetenz: Informations- und Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Gender- und interkulturelle Kompetenz
  • Persönliche Kompetenz: Flexibilität und Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten (ggf. auch Sonn- und Feiertagsdienste), Stresstoleranz, Bereitschaft zur Weiterbildung (EDV,CAD), Affinität zu zeitgenössischem Theater, Kunst und Musik.



Was bieten wir?

Wir bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet. Das Vertragsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Normalvertrags Bühne (NV Bühne), Sonderregelungen Bühnentechniker.

Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.


Kontakt und Information

Für Rückfragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich bitte an die Münchner Kammerspiele, Personalbüro, Christina Köpf, Telefon 089 / 233 36854.

Nähere Auskünfte zum Tätigkeitsfeld erteilt die Abteilungsleitung Klaus Hammer, Telefon 089 / 233 36901.



Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung zu der Stellenausschreibung mit aussagekräftigen Unterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungszeugnis/ Meisterbrief und Arbeitszeugnissen (in Kopie, da wir Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens leider nicht zurücksenden können).
Ende der Bewerbungsfrist ist der 19. Juli 2017.

Münchner Kammerspiele
Personalbüro
Falckenbergstraße 2
80539 München

Internet: www.muenchner-kammerspiele.de
E-Mail: bewerbungen.mk@muenchen.de
Hinweis zu E-Mail-Bewerbungen:
Beachten Sie bitte: Die Größe der Bewerbungsunterlagen ist auf max. 5 PDF Dateien mit insgesamt nicht mehr als 5 MB beschränkt.

_________________________________________________________________________________


HOSPITANZEN


Ausschreibung Hospitanzen

Die Münchner Kammerspiele bieten im künstlerischen Bereich unterschiedliche Hospitanzen (Praktika) an. Ausschreibungen der einzelnen Abteilungen finden Sie anschließend. Die Hospitanzen sind grundsätzlich unbezahlt.

Die Hospitanten/innen unterstützen dabei meist die Assistenten/innen der Münchner Kammerspiele und haben dadurch Gelegenheit, einen künstlerischen Produktionsprozess von Probenbeginn bis zur Premiere kennenzulernen. Als Schnittstelle zwischen dem Regieteam und den künstlerisch-technischen Abteilungen wirken sie an Proben mit und begleiten eine Produktion.

Anforderungen an die Hospitanten/innen sind Interesse und Neugierde an der Verfolgung eines kompletten Theater-Produktionsprozesses, Zuverlässigkeit und die Lust zur vielseitigen Mitarbeit in den jeweiligen Bereichen. Erste Erfahrungen sind wünschenswert.

Grundsätzliche Voraussetzungen sind:

  • Pflichtpraktikum im Rahmen einer Schul-, Ausbildungs- oder Studienordnung als Vor-, Zwischen oder Nachpraktikum, das noch nicht abgeleistet wurde
  • Freiwilliges Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder die Aufnahme eines Studiums (maximal bis zu drei Monate)
  • Freiwilliges, begleitendes Praktikum parallel zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung, wenn zuvor nicht schon ein solches Praktikumsverhältnis mit der Landeshauptstadt München bzw. den Münchner Kammerspielen bestanden hat (maximal bis zu drei Monate)

Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass Bewerbungen für eine der unten aufgeführten Hospitanten-Stellen nur zusammen mit einem ausgefüllten Bewerbungsfragebogen bearbeitet werden können.


_______________________________________________________________________________

SCHWARZE STATIST/INNEN GESUCHT!


Für das Projekt „MITTELREICH“ von Anta Helena Recke (Premiere: 12. Oktober 2017 an den Münchner Kammerspielen) suchen wir Schwarze StatistInnen die einen Chor spielen (nicht singen) und szenisch auftreten.

MITTELREICH ist eine Kopie der Inszenierung „Mittelreich“ von Anna‐Sophie Mahler (Premiere Oktober 2015 an den Münchner Kammerspielen). MITTELREICH übernimmt alle Parameter von „Mittelreich“ originalgetreu, tauscht jedoch die Besetzung, bestehend aus ausschließlich weißen SchauspielerInnen und MusikerInnen, durch eine Besetzung, bestehend aus ausschließlich schwarzen SchauspielerInnen und MusikerInnen aus. Als Weiterführung der Appropriation Art möchte MITTELREICH strategisch ein einschlägiges Artefakt, in diesem Fall die Regiearbeit von Mahler, kopieren und durch Rekontextualierung die grundlegenden Bedingungen ebensolcher markieren und problematisieren.


Vorraussetzungen:
• Interesse und Spaß am Theater
• privates schwarzes Unterteil, schwarze Schuhe und weißes Oberteil für die Aufführungen


Termine:
1) Anproben: 2x ca. 2h im Zeitraum vom 3.-10.07.17
2) Proben: ca. 6 Proben (inkl. Bühnenproben) vom 2.-12.10.17
(Statist*innen müssen zeitlich flexibel sein in diesem Zeitraum)
3) Aufführungen: 12.10.2017 & 21.10.2017


Es kann eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden.
Das Projekt ist gefördert vom Fond Darstellende Künste HOMEBASE und der
Richard Stury Stiftung und wird von den Kammerspielen koproduziert.


Die Regisseurin Anta Helena Recke freut sich über Nachfragen und Anmeldungen
per Mail anta.recke@kammerspiele.de oder Telefon 0178 1942603.

_______________________________________________________________________________


EINE/N HOSPITANT/IN IN DER INTENDANZ

Die Münchner Kammerspiele suchen für den Zeitraum vom 18. September 2017 bis 15. Dezember 2017 (3 Monate) für das Intendanzbüro HospitantInnen, die Engagement und Freude an Organisation und Arbeit im Team mitbringen.
Die HospitantInnen unterstützen die Assistentin der Intendanz vor allem bei der Organisation von Terminen und Sitzungsvorbereitungen. Die Kommunikation und Koordination zwischen verschiedenen Abteilungen ist ebenfalls Bestandteil der Hospitanz. Ein spannender und umfassender Einblick in alle Abläufe im Theater und Abteilungen ist somit gesichert.
Wir würden uns Interesse an Theater, Teamfähigkeit, selbstständiges Arbeiten und zeitliche Flexibilität wünschen. Theatererfahrungen sind von Vorteil, aber kein Muss. Die Hospitanz ist unvergütet.

Grundsätzliche Voraussetzungen sind:

  • Pflichtpraktikum im Rahmen einer Schul-, Ausbildungs- oder Studienordnung als Vor-, Zwischen oder Nachpraktikum, das noch nicht abgeleistet wurde
  • Freiwilliges Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder die Aufnahme eines Studiums (maximal bis zu drei Monate)
  • Freiwilliges, begleitendes Praktikum parallel zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung, wenn zuvor nicht schon ein solches Praktikumsverhältnis mit der Landeshauptstadt München bzw. den Münchner Kammerspielen bestanden hat (maximal bis zu drei Monate)


Bewerbungen bis zum 24.07.2017
gerne per Mail an: leonie.kusterer@kammerspiele.de
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Leonie Kusterer
Assistenz Matthias Lilienthal

_______________________________________________________________________________

EINE/N HOSPITANTEN/IN IN DER GRAFIK

Seit der Spielzeit 2015/16 ist Matthias Lilienthal neuer Intendant der Münchner Kammerspiele. Die neue CI ist gestaltet von Double Standards, Berlin. In unserer Grafik-Abteilung in den Münchner Kammerspielen haben wir durchgehend eine Hospitanz in Vollzeit für drei Monate anzubieten. Die Hospitanz ist unvergütet.


Anforderungsprofil:

  • Stilsicherheit, Selbstbewusstsein, Engagement, Neugier
  • Kreative Ideen
  • 3. Semester Grafikstudium, Grundkenntnisse InDesign, Photoshop, Illustrator

Aufgabenfelder / Mithilfe bei der Erstellung der unterschiedlichen Publikationen eines Theaters:

  • Mitarbeit von der Ideenfindung bis zur Reinzeichnung
  • Hilfe bei der Weiterentwicklung der neuen CI in Kooperation mit Double Standards, Berlin
  • Gestaltung von Plakaten, Flyern, Programmheften, Spielplänen, Anzeigen, Geschäftsausstattung, Merchandising etc.

Weitere Auskünfte gibt Katrin Dod per E-Mail katrin.dod@kammerspiele.de oder
per Telefon unter 089 / 233 36820


Interessiert? Dann sende Deine Bewerbung und Dein Portfolio bitte an
katrin.dod@kammerspiele.de

________________________________________________________________________________


EINE/N HOSPITANTEN/IN IN DER PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Für die neue Spielzeit 2017/18 suchen wir ab September wieder Unterstützung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der/die HospitantIn unterstützt die Verantwortlichen bei der Organisation und Umsetzung von allen täglich anfallenden Aufgaben in den Bereichen Pressearbeit, Marketing und Online Redaktion. Die Hospitanz ist unvergütet.

Anforderungsprofil:

  • Interesse an Theater und PR
  • Interesse am Umgang mit Medien
  • Stilsicherheit, Selbstbewusstsein, Engagement, Neugier
  • Kreative Ideen
  • sehr gute Englischkenntnisse


Aufgabenfelder / Mithilfe in allen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betreffenden Bereichen:


Bewerbungen per Mail bitte an:
presse@kammerspiele.de

_______________________________________________________________________________


EINE/N HOSPITANTEN/IN FÜR BÜHNE UND KOSTÜM

Wir sind stets auf der Suche nach unterstützenden, theaterinteressierten Händen. Auch in der Spielzeit 2016/17 suchen wir Hospitanten/innen für BÜHNE und KOSTÜM.

Anforderung an die Hospitant/innen sind Interesse und Neugierde zum Verfolgen eines kompletten Theater-Produktionsprozesses, Zuverlässigkeit und die Lust zur vielseitigen Mitarbeit in den Bereichen Bühnen- und Kostümbild. Die erste Erfahrungen im Rahmen von Ausstattungsassistenzen wären wünschenswert. Leider hat sich in der vergangenen Spielzeit gezeigt, dass ein Schüler/innenpraktika hier keinen Sinn macht. Du solltest mindestens 7 Wochen (eine Produktion) Zeit haben.

Die Praktikanten unterstützen die Ausstattungsassistent/innen. Diese sind die Schnittstelle zwischen Regieteam und Technik/Werkstätten/Kostümabteilung, betreuen Proben und begleiten die Produktionen von Beginn bis zur Premiere.

Interessierte melden sich gerne unter:
sophia.may@muenchen.de

______________________________________________________________________________


Sie haben Interesse an einer Beschäftigung beim Einlass- und Garderobendienst an den Münchner Kammerspielen?

Hierfür richten Sie bitte Ihre Bewerbung direkt an unseren Dienstleistungspartner:
Firma allpower Veranstaltungsservice GmbH, Schillerstr. 7, 80336 München
Internet: www.allpower-personal.de


Die Landeshauptstadt München fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.