Kammer 1
Large gnf 1893

OFFENER PROZESS. DIE NSU-PROTOKOLLE II

LESUNG MIT DEN ENSEMBLES DES RESIDENZTHEATERS, DES MÜNCHNER VOLKSTHEATERS UND DER MÜNCHNER KAMMERSPIELE

Seit dem 6. Mai 2013 läuft im Münchner Oberlandesgericht der Prozess um die zehnjährige Mordserie des sogenannten „Nationalsozialistischen Untergrunds“. Je länger das Verfahren dauert, desto deutlicher wird nicht nur das Versagen der staatlichen Institutionen bei der Aufklärung der Terrorakte. Es wird auch immer fraglicher, inwiefern der Prozess selber überhaupt zu einer grundlegenden Aufarbeitung der zu Tage tretenden Defizite im Selbstverständnis von Staat und Gesellschaft beitragen kann. Bereits am 4. Dezember 2014 taten sich die Ensembles des Residenztheaters und der Münchner Kammerspiele zusammen, um aus den von Annette Ramelsberger, der Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung, und ihrem Kollegen Tanjev Schultz erstellten Protokollen zu lesen. In der Zwischenzeit ist so viel geschehen, dass der Abend nun eine Fortsetzung erfährt. Diesmal wirken auch Schauspieler aus dem Ensemble des Volkstheaters mit und im Unterschied zum letzten Mal findet die Lesung nur in der Kammer 1 der Münchner Kammerspiele statt.

In Zusammenarbeit mit dem Magazin der Süddeutschen Zeitung

Hinweis auf eine Partner-Veranstaltung: BAYERN VORN? Eine Bestandsaufnahme zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit am 26. und 27. Januar. Weitere Infos unter: www.muenchen.de/Bayern-vorn

Mit

Samouil Stoyanov, Anna Drexler, Thomas Hauser, Wiebke Puls, Katja Bürkle, Marcel Heuperman, Aurel Manthei, Oliver Möller, Jonathan Müller, Franz Pätzold, Mara Widmann, Paul Wolff-Plottegg, Manfred Zapatka, Paul Behren, Sibylle Canonica, Caroline Hartmann

Ausstattung

Aleksandra Pavlović, Katharina Schütz

Einrichtung

Christian Stückl