Stadtraum 1

FREISCHWIMMER FESTIVAL: KONZERT MASHA QRELLA

Kaum zu glauben, aber wahr: Im vergangenen Frühjahr brachte sie mit „Keys“ ihr bisher schönstes, leichfüßigstes und eingängigstes Album heraus – dennoch liegt ihr letztes reguläres Clubkonzert in München (Festivals nicht mitgerechnet) bereits fünf Jahre zurück. Das ändert sich am 8. April, wenn Masha Qrella und Band im „Import Export“ bei der offiziellen Party von „Freischwimmer“ spielen. Die Sängerin und Songwriterin zählt seit den 90er Jahren zu einem Kreis von Musikerinnen und Musikern aus dem Osten Berlin, die nach dem Mauerfall anfingen, Konzerte in Wohnzimmern zu geben, und gründete mit Contriva genau die Band, welche die in der Luft liegenden Stimmungen und Strömungen zu einem hochusikalischen Amalgam aus Postrock und Clubmusik verdichtete. Als Solokünstlerin hat sie mittlerweile ein fünf Langspielplatten umfassendes Werk eingespielt. Es hat ihr zu Recht den Ruf eingebracht, die „Königin des Understatement-Pop“ – so Jens Uthoff unlängst in der „taz“ – zu sein. Vor und nach dem Konzert stellen sich Münchner Freundinnen und Freunde von Masha Qrella hinter die Plattenteller.

Vor und nach dem Konzert stellen sich zwei Münchner Freundinnen und der Bassist von Masha Qrella hinter die Plattenteller: Valerie Trebeljahr / Lali Puna, DJ These, Hannes Lehmann.

Am 08. April, 22:30 im Import Export.

Teil von FREISCHWIMMER FESTIVAL