Heute

Seltsames Intermezzo. Eine Familiensaga

von Eugene O'Neill
Regie: Ivo van Hove
16.00 - 20.00 Schauspielhaus
So. N
Preise L, Karten

Hundeherz

von Michail Bulgakow
Regie: Matthias Günther
20.00 - 21.25 Werkraum
So. rot
Preise E, ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse
zum Spielplan

MK Blog

MÄRZ: Johan Simons assoziiert

Mit MÄRZ hat sich Johan Simons als Regisseur einen Stoff vorgenommen, der auch ...

Drei Fragen an… Christian Löber

Vor einiger Zeit tauchte im Internet ein Videoclip auf, in dem wir eindeutig unseren ...
zum MK Blog

Aktuell

SELTSAMES INTERMEZZO am Sonntag

Wenn es früh dunkel wird, lässt sich der Nachmittag gut im Theater verbringen: Am Sonntag, 23. 11. zeigen wir um 16 Uhr die Familiensaga SELTSAMES INTERMEZZO, Regie: Ivo van Hove. Es gibt noch wenige Karten.

ILONA. ROSETTA. SUE.
zum letzten Mal in München

ILONA. ROSETTA. SUE. ist wieder zurück. Am 28. und 29. November ist unsere trinationale Produktion zum letzten Mal im Schauspielhaus zu sehen. Es gibt noch Karten!

Nur noch sechs Termine: MÄRZ

Heinar Kipphardt schrieb MÄRZ, nachdem er 1971 als Chefdramaturg der Münchner Kammerspiele das Haus verlassen musste. In der Figur des Alexander März, einem zerstörten Künstler, stecke auch ein wenig von ihm selbst, sagt der Autor. Johan Simons hat die fiktive Biographie aufwühlend auf die Bühne gebracht. Die Produktion ist nur noch sechs Mal in der Spielhalle zu sehen. Zu den Terminen.

Tanz in der Spielzeit 2014/15

À CORPS PERDU, ein Tanzprojekt von Sandra Hüller, Alice Gartenschläger und Tom Schneider, hatte gerade Premiere, Im Dezember ist TAUBERBACH wieder bei uns zu sehen. Die Inszenierung von Alain Platel wurde kürzlich für den Nestroy Preis nominiert. Wer sich für Tanz begeistert, profitiert von der TANZKARTE: Sie ist für 20 € erhältlich und gewährt auf alle Tanzproduktionen dieser Spielzeit 30% Rabatt.

Stellenausschreibungen

Premieren

Das Leiden Anderer Betrachten

von Susan Sontag, mit Annette Paulmann
Regie: Zino Wey
Premiere am 26. November, Spielhalle

Warum läuft Herr R. Amok?

von Rainer Werner Fassbinder
Regie: Susanne Kennedy
Premiere am 27. November 2014, Schauspielhaus

Radikales Denken. Zur Aktualität Susan Sontags

Symposium vom 27. bis 29. November 2014, Werkraum
alle Premieren

MK Unterwegs

Tauberbach in Douai

25.11.

Much Dance in Velinx Tongeren

26.11.

Tauberbach in Hamburg

27.11./28.11./29.11./30.11.