Heute

Maria Stuart

von Friedrich Schiller
Regie: Andreas Kriegenburg
19.00 Schauspielhaus
Premiere
Preise N, ausverkauft / evtl. Restkarten an der Abendkasse

Ophelia

zum Spielplan

MK Blog

Was ist das für ein Land, was ist das für eine Zeit, in der wir leben?

Vor sechs Jahren haben sich Jochen Noch, Direktor der Otto-Falckenberg-Schule, und ...

Das Unsichtbare sichtbar machen

“Ich bin für ein humanistisches Europa. Und da ist Platz für jeden Glauben. Das ...
zum MK Blog

Aktuell

Wiederaufnahme WASSA -
Termine nur im Februar

Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Spielzeiten nehmen wir WASSA von Maxim Gorki in der Inszenierung von Alvis Hermanis wieder in den Spielplan auf. Wiederaufnahme-Premiere ist am 9.2., der Vorverkauf läuft! Karten sind hier erhältlich.

OPHELIA im Werkraum

Ihr Lächeln war wundersam glänzend. Was bedeutete jenes Lächeln? Was bedeutete jene Stimme? Woher empfingen jene Augen ihre seligen Strahlen? Wie armselig blöde die Blumen aussahen verglichen mit dem Munde Ophelias. Besonders in ihrer Sprache lag ein Zauber , so Heinrich Heine über OPHELIA. Heute Abend im WERKRAUM. Es gibt noch Karten.

HUNTER von Meg Stuart
bereits im Vorverkauf

"Wie kann ich die vielen Einflüsse und Spuren verarbeiten, die mich als Person und als Künstlerin geprägt haben? Wie kann mein Körper möglichst viele Genealogien und noch unverwirklichte Geschichten entfalten?" Meg Stuart gastiert mit ihrer neuen Produktion HUNTER am 6. und 7. März. Der Vorverkauf läuft!

MITTEN IN DER WELT
Ein Theaterbuch

Zu Beginn seiner Intendanz hatte Johan Simons eine Vision: Ein transnationales Theater zu entwickeln und die Kammerspiele zu einem kosmopolitischen Dorf zu machen. MITTEN IN DER WELT heißt unser Künstlerbuch, das diese Suche nach einem grenz- und genreübergreifenden Theater in Bildern und Texten dokumentiert. Das Buch ist an der Theaterkasse, im Buchhandel und online über den Verlag Antje Kunstmann erhältlich.

Stellenausschreibungen

Premieren

Maria Stuart

von Friedrich Schiller
Regie: Andreas Kriegenburg
Premiere am 31. Januar 2015, Schauspielhaus

Ekzem Homo

Von und mit Gerhard Polt und den Well-Brüdern aus'm Biermoos
Regie: Johan Simons
Uraufführung am 7. Februar 2015, Schauspielhaus

Wassa

von Maxim Gorki
Regie: Alvis Hermanis
Wiederaufnahmepremiere am 9. Februar 2015, Spielhalle
alle Premieren